Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Glück

auf!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

MDR-Frühlingserwachen in Schneeberg

MDR-Frühlingserwachen in Schneeberg (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: MDR-Frühlingserwachen in Schneeberg

Wenn viele fleißige Hände gemeinsam anpacken, kann etwas Großes entstehen. So soll es auch in diesem Jahr wieder sein. Denn das „MDR Frühlingserwachen“ steht in den Startlöchern. Ab April wetteifern erneut drei Orte in Mitteldeutschland mit ihren Projekten um die Gunst der MDR Zuschauerinnen und Zuschauer, Hörerinnen und Hörer sowie Internetnutzerinnen und Nutzer. Wer die meisten Stimmen bekommt, gewinnt die große MDR-Musikshow zum „Frühlingserwachen“, live aus dem Siegerort.

 

Zum nunmehr sechsten Mal ruft der Mitteldeutsche Rundfunk auf zum großen Arbeitseinsatz in Mitteldeutschland. Seit Wochen laufen dafür in den Teilnehmerorten die Vorbereitungen für den Verschönerungswettbewerb. Neben Schneeberg in Sachsen sind Hildburghausen in Thüringen und Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt in diesem Jahr dabei. Alle Orte haben ein Projekt ausgewählt, dass für die Stadt wichtig ist und einen gemeinschaftlichen Großeinsatz verdient.

 

Schneeberg will auf dem Gelände des ehemaligen Bergarbeiterkrankenhauses 15.-19.04.2024 den Innenhof zu neuem Leben erwecken. Die stationäre Versorgung musste hier 2020 aufgeben werden, das Objekt entwickelt sich seither zum Medizinischen Versorgungszentrum. Der Innenhof des historischen Ensembles soll zu einem „Wartezimmer im Grünen“ umgestaltet werden, mit Bäumen und Sträuchern, Bänken, Ruhezonen und einer Terrasse mit Sitzgelegenheiten. Zudem soll der historische Trinkbrunnen wiederbelebt werden.

 

Neu beim MDR Frühlingserwachen ist ab diesem Jahr der Modus: Die Teilnehmerstädte haben nun fünf Tage Zeit, ihr Vorhaben umzusetzen. Der Startschuss für alle drei Orte fällt am 15. April, live ab 16.30 Uhr bei „MDR um4“. Am Freitag, 19. April, müssen alle Orte um 16.45 Uhr ihre Projekte beendet haben. Dabei werden wieder drei Reporterinnen und Reporter als Ortspaten im Einsatz sein, um Helferinnen und Helfer zu finden, Sponsoren zu suchen, gute Laune zu verbreiten und natürlich auch zu motivieren: Daniela Posern für Bad Schmiedeberg, Tobias Bader für Schneeberg und Stefan Ganß für Hildburghausen.


Vom 19. bis zum 26. April können die Zuschauerinnen und Zuschauer online unter mdr.de/fruehlingserwachen und telefonisch per TED abstimmen, wer Sieger der Gemeinschaftsaktion werden soll. Der Ort mit den meisten Stimmen gewinnt die große Musikshow des MDR Fernsehens, die am 9. Mai, 20.15 Uhr, live aus der Gewinnerstadt übertragen wird.