Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Glück

auf!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schneeberger Bergstreittag

Foto zur Veranstaltung (Bild vergrößern)

Nach der Entdeckung der reichen Silbervorkommen um 1471 und dem großen „Berggeschrey“ entwickelte sich der Bergbau in Schneeberg rasant und damit auch ein selbstbewusster Stand: die Bergleute. Die hart arbeitenden Männer lebten mit ihren Familien häufig in bescheidenen Verhältnissen, waren jedoch mit ihrer Arbeit maßgeblich am Wohlstand der Region beteiligt. Nach 25 Jahren intensiven Bergbaus wurden die Silberfunde erstmals weniger. Man musste tiefer graben, der Aufwand wurde immer größer, das Betreiben der Gruben wurde teuer und der Ertrag geringer. Deshalb beschlossen 1496 die Grubenbesitzer -die Gewerken- den Wochenlohn der Bergleute von zehn Groschen um einen Groschen zu „brechen“. Daraufhin legten die Knappen ihre Arbeit nieder und dieser Versuch konnte durch eine Gewerkschaft -die Knappenschaft- abgewehrt werden.

 

Doch bereits 1498 versuchten die Gewerken erneut, den Lohn der Bergleute zu kürzen. Diesmal legten die Knappen in den Schneeberger Silberbergwerken ihre Arbeit nieder und zogen mit wehenden Fahnen aus der Stadt. Der Streik zeigte Wirkung und die Gewerken mussten die Lohnkürzung zurücknehmen.

 

Der erfolgreiche und für die damalige Zeit höchst fortschrittliche „Arbeitskampf“ ging als „Bergstreittag“ in die Geschichte ein und wird in Schneeberg alljährlich am 22. Juli mit einer großen Bergparade, dem Berggottesdienst in St. Wolfgang und einem Abschlusskonzert gefeiert.

 

Mit dem „Bergstreittag“ ist so ein wesentlicher Bestandteil der Schneeberger Geschichte und Tradition noch bis heute greifbar. Nicht nur die Stadt selbst, sondern auch die Menschen -allen voran die Teilnehmer der Bergparade mit ihrem farbenprächtigen Habit- geben Zeugnis von bis in unserer Zeit bewahrtem bergmännischen Standesbewusstsein.
 

 

Programm

Samstag, 20.07.2024

10.00 Mühlbergführung ca. 1,5 h kostenfrei 

          Treffpunkt Berghotel "Steiger"

          Anmeldung Touristinformation

 

Sonntag, 21.07.2024 auf dem Markt

16.00 Bürgermeisterwette: Glück trifft Ahoi

          Schafft es Bürgermeister Ingo Seifert, im Publikum 50 Seeleute

          zu finden? Gesucht werden Personen mit maritimer

          Vergangenheit, die noch zur See oder auf Binnengewässern

          fahren und diejenigen, die noch nautisches Gerät von der 

          Firma Bock & Co besitzen

17.00 Open Air Kino

          Kinderfilm: Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen

19.00 Familienfilm: Wochenendrebellen

 

Montag, 22.07.2024 Schneeberger Bergstreittag auf dem Markt

10.00 Klassische Stadtführung ca. 1h kostenfrei

          Treffpunkt Touristinformation

11.00  Genussmeile

11.30  Rundgang zum Bergbau am Stadtberg ca. 1,5 h kostenfrei

          Treffpunkt Touristinformation

13.00 Turmblasen vom Rathausturm

13.30 Eröffnung des Schneeberger Bergstreittages durch den 

          Bürgermeister Ingo Seifert

14.00 Enthüllung des Kunstwerkes "Coin Stack 2" des irischen 

          Künstlers Sean Scully auf dem Kirchplatz

          Einführung durch Dr. Reinhard Spieler, Direktor, 

          Museum Hannover

15.00 Bergmännisches Konzert mit dem Bergchor "Glück Auf" 

           im Schnorrhaus, Markt 15

15.00 Musikalische Unterhaltung mit Rups & Gang

16.30  Bergmännisches Konzert mit dem Bergchor "Glück Auf" 

           in der Alten Brotbank, Kirchgasse 2

17.30 Feierliche Verleihung "Silbernes Herz" der Bergstadt Schneeberg 

18.15  Abmarsch der großen Bergparade in Schneeberg-Neustädtel

19.00 Berggottesdienst in St. Wolfgang mit Live- Übertragung

          Videoleinwand auf dem Markt

20.30 Abschlusskonzert aller teilnehmender Bergmusiker/innen

21.30 Musikalische Unterhaltung mit der Band "Erzgesellen"

 

Außerdem:

Tipps für KIDS: Minikrabbelzoo - Kleine Wunderwelten

Treffpunkt Seminarstraße 15

10.00 - 20.00

 

1. Schnuppertag im zukünftigen Welterbe-Besucherzentrum

Angebot anläßlich des 5. Unesco-Welterbe-Geburtstages Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří
Konzeptvorstellung

11.00-18.00

 

Fahrten mit der Kleinbahn in die Bergbaulandschaft

11.00/ 13.00/ 16.00

Haltstelle: Fürstenplatz vor der Sparkasse

Fahrkartenverkauf vor Ort: 1/2 h vor Abfahrt

Preise: 

5,00 € Erwachsene

3,00 € Kinder von 6 - 14 (unter 6 Jahre kostenfrei)

 

Kirche St. Wolfgang

10.00 - 18.00 geöffnet

10.00 - 14.00 Altar- und Kirchenführungen nach Voranmeldung

ab 14.00 Altar- und Kirchenführungen nach Bedarf

19.00 Berggottesdienst

 

Museum für bergmännische Volkskunst, Obere Zobelgasse 1
10.00 – 18.00 geöffnet

Sonderausstellungen:
27.04. – 28.07.2024
"Erzgebirgische Jugendkulturtage"
Wettbewerbsarbeiten im Schnitzen, Drechseln, Klöppeln...
20.07. – 17.11.2024
"Körper und Struktur"
Bildhauerarbeiten von Detlef Jehn, Aue-Bad Schlema

Vorführung der Dorfkirmes:
ab 11.00 stündlich bis 16.00

 

Technisches Museum „Siebenschlehener Pochwerk“, Lindenauer Straße 22
10.00 – 16.00 geöffnet
Führungen 10.00/ 12.00/ 14.00

 

Silberschmelzhütte St. Georgen, Lindenauer Straße 22

10.00 - 16.00 geöffnet

11.00/ 13.00/ 15.00 Führungen

 

Bergbauverein Schneeberg e.V., Fundgrube Wolfgangmaßen

10.00 - 16.00 geöffnet

Führungen durch das Pochwerksgebäude und der untertägigen Radstube

Vorführung von Nebengewerken des Bergbaus, 

wie Bergschmiede, Stänkerei, Zimmerei, Seilerei u.a.

 

Lederhandschuh- Manufaktur, Fürstenplatz 6

10.00 - 18.00 geöffnet

Showroom der Manufaktur

 

Klöppelstube Schmat, Markt 15

9.00 - 18.00 geöffnet

Schauklöppeln und Ausstellung rund ums Klöppeln

 

Schnitzverein "Schlägel & Eisen, Obere Zobelgasse 12

10.00 - 16.00 Schauschnitzen

 

Zeiss Planetarium und Sternwarte Schneeberg, Heinrich- Heine- Straße 14

12.30 - 14.00 Hausführungen mit Beobachtung der Sonne bei gutem Wetter

11.00/ 14.00/16.00 Programm Magic Globe

 

 

 

Veranstaltungsort

Stadtgebiet

Veranstalter

Goldne Sonne

Vermietungs- und Veranstaltungsbetriebe 

Bergstadt Schneeberg GmbH 

Fürstenplatz 5

08289 Schneeberg

03772 370-911