BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Glück

auf!

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wetterprojekt Schneeberg

14. 12. 2021

Das Oberbergamt startet mit einem wichtigen Sanierungsvorhaben zur Gefahrenabwehr aus dem Altbergbau.


Am 15.10.2021 erhielt die Bietergemeinschaft aus der BergsicherungSchneeberg GmbH & Co. KG und der BsS Bergsicherung SachsenGmbH den Auftrag, die untertägigen Bauarbeiten zur Umsetzung der ersten Phase des sogenannten Wetterprojektes Schneeberg auszuführen. Ziel dieser Arbeiten ist es, mit technischen Maßnahmen die grubenbedingte Radonsituation in Schneeberger Grubenbauen und Gebäuden derart zu steuern, dass die Radonbelastung der Bevölkerung dauerhaft gesenkt wird.


Das Wetterprojekt führt die Arbeiten der bereits abgeschlossenen Projekte "Modellhafte Sanierung radonbelasteter Wohnungen in Schneeberg" (1991-1995, Projekt des Bundesumweltministeriums) und "Pilotprojekt natürlicheBewetterung des Schneeberger Grubengebäudes" (1996 - 2006, gefördertdurch das Landesamt für Umwelt und Geologie Sachsen) fort.


Die geplanten Kosten für das Gesamtprojekt betragen rund 26,5 Mio. €. Der größte Teil dieser Mittel ist für die Rekonstruktion alter und die Herstellung neuer Wetterwege vorgesehen. Die langfristigen Kosten für den aktiven Betrieb der Bewetterung werden mit jährlich rund 100.000 € geplant. Als Bauzeit für die untertägigen Arbeiten und die Errichtung der übertägigen Lüfterstandorte werden 10 Jahre veranschlagt. Vorgesehen ist eine abschnittsweise und baubegleitende Planung der einzelnen Realisierungsphasen des Wetterprojektes.