BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Glück

auf!

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürgermeisterwette 2022

Was hat Schneeberg mit eigentlich mit Puppen zu tun? Im Rahmen der diesjährigen Bürgermeisterwette wird die Historie um die lokale Puppenproduktion zum Thema. Unsere Stadtführerin und Freundin des Stadtarchives Schneeberg Silke Riedel wettet, dass Herr Seifert es nicht schafft, 10 Puppen aus Schneeberger Fabrikation auf die Bühne zu holen. Ausgetragen wird die Wette am Samstag, den 23.07. um 15 Uhr anlässlich des Festwochenendes zum Schneeberger Bergstreittag.
Sollte es Herr Seifert schaffen, wird Frau Riedel eine Stadtführung mit Überlänge für alle Interessierten geben und im Anschluss Spenden sammeln, denn "Schneeberg braucht ein Denkmal" meint Sie mit beherzter Stimme. Dabei schwebt ihr ganz konkret Rosina Schnorr vor.
Sollte Herr Seifert die Wette verlieren wird er einen höheren Betrag für die Erweiterung des Spielangebotes im Schneeberger Stadtpark spenden. Um die korrekte Herkunft der Puppen zum Wettsamstag bestimmen zu können wird Frau Puppendoktor Erzgebirge, Frau Myriam Richter höchst persönlich anwesend sein. Außerdem lädt Frau Andrea Franke (Antik & Trödel) zu einer historischen Ausstellung rund um das Thema Puppe in einem leerstehenden Ladengeschäft auf dem Markt ein. Sie plant im Rahmen dieser eine Benefizaktion bei der ganz besondere antike Kinderwagen um 17 Uhr vor Ort versteigert werden.
Herr Seifert: "Wir wollen unseren Marktplatz in eine Puppenstube verwandeln" Der Appell lautet, dass so viele Schneeberger/innen Ihre Puppen und Puppenwägen mit in das Stadtzentrum bringen. Als extra Anreiz für jedes Kind mit Puppenwagen, lässt Herr Seifert noch eine Zuckerwatte springen.

 

> Bericht MDR